Die Verbraucherorganisation hat bisher insgesamt …

Bild ruecken 1 Schicki Bunti

…fast 350 Matratzen verschiedener Typen getestet. Aus Gründen der Vergleichbarkeit haben sich die Experten auf die Matratzengrößen 90×200 Zentimeter und die Härtegrade H2 und H3 sowie auf Kindermatratzen spezialisiert. Bauchschläfer bilden auf der weichen Oberfläche leichter einen Hohlkreuz, was schneller zu Schmerzen und Verspannungen im Nackenbereich führt.

Sie erzeugen ein angenehmes und etwas weicheres Schlafgefühl, da die darunter liegenden Federkernmatratzen im Allgemeinen fester sind, um eine gute Rückenunterstützung zu gewährleisten. Der Topper ermöglicht ein leichtes Einsinken und entlastet den Druck. Für verstellbare Lattenroste und Betten mit elektrischen Boxspringbetten sind spezielle Toppermatratzen erhältlich, die aus den Enden von Kopf und Füßen ausgeschnitten sind.

Damit haben Sie eine durchgehende Schlaffläche und können dennoch jede Betthälfte individuell einstellen. Im Vergleich zu Kaltschaum ist ein Topper mit Gelschaum etwas weicher. Kaltschaummatratzen und -auflagen sind seit Jahren die beliebtesten, aber Gelschaum ist jetzt die erste Wahl.

Das Material ist etwas weicher, bietet aber dennoch eine gute Rückenunterstützung. Kaltschaum wäre die beste Wahl, wenn Sie nachts häufig schwitzen oder wenn Sie eine feste Liegeposition bevorzugen. Bei qualitativ minderwertigen Modellen kann der Reißverschluss vorzeitig beschädigt werden oder die Abdeckung reißen. Vergleichende Tests geben Aufschluss über die Haltbarkeit des Matratzenbezugs und die Gesamtqualität des Materials. Eine zu harte Liegefläche führt zu Spannungsschmerzen und schlechtem Schlaf.

Die Verbraucherorganisation hat bisher insgesamt …