Doch Marco Polo hatte sich den Bambusstab …

Bild allgemein 1 Schicki Bunti

…geschnappt und ein Licht nach dem anderen erlöschen lassen. In der letzten Notiz suchte er schnell nach dem Mehrzweckschrank an der Nordwand des Gelasses. Die Schwerter und Dolche waren an ihrem üblichen Platz halb versteckt.

Marco Polo wiederholte schnell in seinem Kopf die Regeln der Zeremonie, die er gerade in einem Buch nachgelesen hatte. Er ging durch das letzte der Atrien neben seinem Gast. Rechts und links stumme Diener mit erhobenen Fackeln.

Anders konnte sich das Schwanken ihrer Stimmung nicht erklären. Marco vergaß fast die schuldige Antwort, denn er blickte bereits auf den bunten Hintergrund des geheimnisvollen Tisches. Er lachte laut auf, dann drückte er seine Lippen noch einmal schamlos gegen das halbnackte Fleisch der schluchzenden Frau.

Jetzt geht der Weg der zauberhaften Geister höher. Tschangs Vorschlag besteht nur darin, den Fürsten zu schützen. Achmak scheint bereits gefallen zu sein oder weit weg zu sein.

Doch Marco Polo hatte sich den Bambusstab …